Monatliches Archiv für: Juni, 2010

Fotos vom GayPride 2010 in Paris

Paris unterm Regenbogen

Der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoë wird auch in diesem Jahr wieder in der Menge des bunten Umzugs der Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen marschieren. Dabei werden mehrere hunderttausend Teilnehmer und Besucher erwartet.

Seit 1977 wird der französische Ableger des Christopher Street Days als autonome Veranstaltung gefeiert. Damals mit ein paar hundert Teilnehmern als Reaktion auf die Anti-Anti-Diskriminierungskampagne des amerikanischen Orangensaft-Werbemodels Anita Bryant. Bei der folgenden Veranstaltung 1981 waren es bereits mehr als 10.000 Demonstranten. Seitdem finden jährlich Ende Juni die als GayPride bekannt gewordenen Umzüge statt.

Begleitet wird die Veranstaltung von einem Musikfestival im Zenith (La Villette) am Samstagabend. Nach dem Ausscheiden der Equipe Tricolore in Südafrika dürfte die diesjährige GayPride umso mehr Zuschauer anlocken. Das Motto trifft auf die Nationalelf  und ihren (Noch-) Trainer wohl kaum noch zu:   F*** ME I’M FAMOUS !

Mehr Informationen unter: www.gaypride.fr

Finale in Paris

Am kommenden Wochenende (5. und 6. Juni) werden die Finale bei den diesjährigen French Open ausgetragen. Bisher recht verregnet, hoffen alle auf sonniges Wetter auf den Sandplätzen im Stade Roland Garros.

Bei der inzwischen 13. Begegnung zwischen Roger Federer (SUI) und Robin Söderling (SVE) kam es im gestrigen Viertelfinale nach 4 Sätzen (6:3, 3:6, 5:7, 4:6) zur ersten Niederlage für den Schweizer (285 Wochen lang Weltranglistenerster seit Februar 2004!) – und damit zum Aus für ihn in Paris.

Kurz zuvor benötigte die 29-jährige Italienierin Schiavone nach souveränem Spiel lediglich 2 Sätze (6:2, 6:3), um sich gegen die 10 Jahre jüngere Dänin Wozniacki durchzusetzen und ins Halbfinale einzuziehen. Klar, dass nach dem grössten Erfolg einer Italienerin in einem ATP-Turnier laut und italienisch gefeiert wurde – auch auf den Champs-Élysées…

Auch bei den Damen ist die Weltranglistenerste bereits im heutigen Viertelfinale ausgeschieden. Serena Williams (USA) unterlag der Australierin Samantha Stosur (heimliche Favoritin auf den Titel, bisher WTA Platz 7) in  einem 3-Satz-Thriller mit 2:6, 7:6 (2) und 6:8.

Die schnellsten Tennisbälle fliegen schon mal mehr als 220 km/h. Mit mehr als doppelter Geschwindigkeit ist das Fliegerass Roland Garros bis 1918 in den Kampf geflogen. In dem nach ihm benannten Stadion im Bois de Boulogne finden seit 1928 die Internationalen Tenniswettkämpfe von Paris statt.

Die Termine der Finalspiele von Paris 2010:
Donnerstag, 3. Juni: Gemischtes Doppel
Freitag, 4. Juni: Doppel der Damen
Samstag, 5. Juni: Einzel der Damen und Doppel der Herren
Sonntag, 6. Juni: Einzel der Herren

Weitere aktuelle Informationen zum Spielgeschehen sowie hübsche Fotos von Röckchen und Muskeln finden Sie auf der Homepage des Ausrichters: www.rolandgarros.com

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline