Küsse, Kämpfe, Krachparolen – Welche Farbe hat der Mai?

Die Natur macht’s uns seit jeher vor: Nach langem Winterschlaf erwacht sie im Frühling und schmückt die kahlen Bäume und Wiesen in grün und bunt. Es ist die aufstrebendste der vier Jahreszeiten. Die Säfte der Pflanzen kommen in Fahrt und lassen Blätter und Blüten sprießen. Und das ganz sinnfrei.

Ganz sinnfrei schaffen das die Menschen nur in seltenen Fällen. Bei vielen regt sich im Frühling ein Wille und ein Streben nach Veränderung. Auch ihre Welt schmücken sie mit allerlei Farben.

Was im fernen Amerika als “Protest- und Gedenktag” begann, hat heute einen festen Platz im Kalender vieler Länder: Gewerkschaften und politische Parteien rufen am 1. Mai zu Kundgebungen und Demonstrationen auf. Manche Politiker laden zum politischen Gespräch auf die Couch ein.

Küssende in Prag, Foto: Till K., Berlin Was im nahen Böhmen als Verehrung eines Nationalschriftstellers vor ca. 150 Jahren begann, hat heutzutage seinen festen Platz im Kalender der Stadt Prag: Am dortigen Laurenziberg küssen sich verliebte Menschen unter blühenden Bäumen. Wenn das Hunderttausende tun wollen, kommt es schon mal zur Schlangenbildung! Ob kultische Verehrung des Schriftstellers oder Selbstvergessenheit in Liebe – nahezu alle machen mit!

Was in Berlin-Kreuzberg 1987 mit schweren Auseinandersetzungen zwischen “Autonomen Gruppen” und der Polizei begann, hat mittlerweile einen festen Platz im Kalender einiger Rabauken. Jahrelang setzte man polizeiseitig auf Schlagstock und Tränengas. So genannter Krawalltourismus verschärfte die Situation zusätzlich. Heutzutage setzt die Polizei auf Deeskalation und hat damit Erfolg.

Gleich wie und egal wo – verbringen Sie einen schönen Start in den Mai!

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline