Infrastruktur und Verkehr

Paris-kl Die Hauptstadt liegt in der Region Île de France (dt.: Insel von Frankreich) im nördlichen Teil des Landes. Topografisch betrachtet ist Paris recht klein (etwa so groß wie Kassel) und aus der Vogelperspektive gesehen annähernd rund. Es stellt ein eigenes Département dar. Als Stadtgrenze gilt nahezu durchgehend die Stadtautobahn, genannt Boulevard Péripherique. Die Vororte (banlieue) werden in verschiedenen Départements verwaltet.

Weiter unten:
Die 20 Stadtbezirke von Paris
Öffentlicher Personennahverkehr und ausgewählte Tarife
Flughäfen

Die Stadtbezirke von Paris

Paris ist unterteilt in 20 Stadtbezirke, so genannte Arrondissements (Abkürzung Arr.). Diese sind durchnumeriert, beginnend beim zentralsten – und ältesten -Punkt der Stadt. Die Zählweise ist schneckenförmig im Uhrzeigersinn.
In welchem Stadtbezirk man sich befindet, kann man an den jeweiligen Straßenschildern ablesen. In den allermeisten Fällen sind diese Schilder an den Hausecken angebracht.

Zudem gibt es eine weitere Unterteilung: jeder Stadtbezirk besteht aus 4 Vierteln, so genannten quartiers.

Lassen Sie sich treiben durch die Stadt oder suchen Sie gezielt nach markanten Punkten:

1.Arrondissement:
Louvre | Tuileriengarten | Forum des Halles | Banque de France | Place Vendôme | Palais Royal | Conciergerie | Sainte Chapelle | Pont Neuf | Île de la Cité (Westspitze) | Jeu de Paume | Orangerie | Châtelet | Rue de Rivoli | Place Vendôme

2.Arrondissement:
Börse | Alte Nationalbibliothek | Opéra Comique | Temple

3.Arrondissement:
Musée Carnavalet | Musée Picasso |

4.Arrondissement:
Île de la Cité (central und Ostspitze) | Kathedrale Notre Dame | Île St. Louis | Place des Vosges | Jüdisches Viertel | Marais | Place de la Bastille | Centre Pompidou | Hôtel de Ville | Place de la Bastille |

5.Arrondissement:
Sorbonne, Jussieu und weitere Universitäten | Panthéon | Botanischer Garten | Naturhistorisches Museum | Mittelaltermuseum und Thermen von Cluny | Quartier Latin | Boulevard St. Michel | Kulturinstitut der arabischen Welt

6.Arrondissement:
Luxemburg Garten und Palais | Odéon | Observatorium | St. Germain | Institut de France | École des Beaux Arts | St. Michel

7.Arrondissement:
Invalidendom | Eiffelturm| Musée d’Orsay | Musée Rodin | UNESCO | Nationalversammlung | Militärschule | Pont Alexandre III. | Kanalisation

8.Arrondissement:
Grand Palais | Petit Palais | Palast der Entdeckungen | Champs Élysées | Place de la Concorde | Parc Monceau | Élysée Palast | Madeleine | Gare St. Lazare | Place Charles de Gaulle

9.Arrondissement:
Opéra Garnier | Place Pigalle | Place Blanche | Place de Clichy | Ste. Trinité | Grand REX

10.Arrondissement:
Gare du Nord | Gare de l’Est | Canal Saint Martin | Place de la Republique

11.Arrondissement:
Place de la Nation | Kanal Saint Martin | Oberkampf

12.Arrondissement:
Opéra Bastille | Place de la Bastille | Palais Omnisport Bercy | Gare de Lyon | Chateau de Vincennes

13.Arrondissement:
Gare d’Austerlitz | Salpétriére | Place d’Italie | Neue Nationalbibliothek | Chinatown

14.Arrondissement:
Friedhof Montparnasse | Gare Montparnasse | Tour Montparnasse | Observatorium | Katakomben | Comédie Italienne | Parc Montsouris

15.Arrondissement:
Gare Montparnasse | Palais des Sports | Messegelände Paris Expo | Parc André Citroën | Kinderkrankenhaus Necker | Parc Georges Brassens | Freiheitsstatue

16.Arrondissement:
Radio France | Pferderennbahn Auteuil | Trocadéro | Palais de Chaillot | Palais de Tokyo | Prinzenpark | Tennisstadion R. Garros | Bois de Boulogne | Place Charles de Gaulle | Place Victor Hugo | Goldene Flamme

17.Arrondissement:
Palais des Congrès | Place Charles de Gaulles | Triumphbogen | Parc Monceau

18.Arrondissement:
Montmartre | Sacré-Cœur | Friedhof Montmartre | Place de Clichy | Place Blanche | Erotikmuseum | Place Pigalle | Moulin Rouge | Moulin de la Galette | Place du Tertre | Flohmarkt St. Ouen

19.Arrondissement:
Parc des Buttes Chaumont | La Villette | Bassin de la Villette | Canal de l’Ourcq

20.Arrondissement:
Friedhof Père Lachaise | Belleville | Ménilmontant

Öffentlicher Personennahverkehr

Paris hat ein sehr dicht ausgebautes und annähernd zuverlässiges Nahverkehrssystem. S-, und U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen werden vom Staatsunternehmen RATP betrieben. Dieses wird im übergeordneten regionalen Verkehrsverbund STIF mit anderen Transportanbietern (Optile, SNCF und Transilien) koordiniert.

Metro_kl Metro 14 vorn_kl RATP befördert pro Jahr mehr als 2,5 Milliarden Fahrgäste – knapp die Hälfte davon mit der Métro. Sie ist das schnellste Verkehrsmittel in Paris und verkehrt auf 16 Linien. Die älteste ist die Linie Metro01 (eröffnet anläßlich der Weltausstellung am 19.Juli 1900, 13 Uhr), welche ursprünglich von Vincennes bis Porte Maillot führte. Auf der neuesten Linie Metro14 von Madeleine bis Bibliothèque fahren die Züge vollautomatisch ohne Fahrer. Betriebsbeginn ist 5 Uhr. Sonntag bis Donnerstag endet der Verkehr um 1:15 Uhr, Freitag und Samstag um 2:15 Uhr.

RER – Réseau Express Régional (S-Bahn): mit diesen Zügen erreichen Sie auch  weiter entlegene Vororte. Züge als auch Trassen sind nicht die modernsten, was jedoch in den nächsten Jahren geändert werden soll. Es gibt 5 Hauptstrecken – durchbuchstabiert von RER-A bis RER-E.

Autobusse fahren tagsüber auf 60 Linien. Die meisten Linien werden von 5:30 – 20:30 Uhr bedient, einige wenige fahren bis 0:30 Uhr. Der Nachtbusverkehr (Noctambus) wird auf 18 Linien durch das komplette Stadtgebiet und in die Vorstädte gewährleistet.
Am 28. Januar 2010 erklärte Bürgermeister Delanoë den Pariser Busverkehr für Rollstuhlfahrer als barrierefrei. Einzige Ausnahme: die Elektrobusse der Linie Montmartrobus.

Straßenbahnen (tramway) verkehren auf 4 Linien am Stadtrand und in der nächsten Umgebung (proche banlieue). Die Straßenbahnen verkehren täglich von 4:50 Uhr bis 23:40 Uhr im Abstand von 5 bis 7 Minuten.
Gegenwärtig kommt es zu umfangreichen Bauarbeiten im Zuge der Verlängerung der Linie .

Nachtbusse (noctilien) bedienen auf mehr als 45 Linien über 2000 Haltestellen in Paris und Île-de-France vom Mitternacht bis etwa 6 Uhr früh.  Die meisten fahren im Stundentakt, einige auch halbstündlich. Eine Netzübersicht, Tarifinformationen und die Fahrpläne der einzelnen Linien finden Sie hier.

Ausgewählte Tarife (Stand vom 1.Juli 2010, Quelle: RATP, Irrtümer vorbehalten)

Nicht einfach ist der Durchblick im Tarifdschungel der Transportanbieter in Paris. Der Großraum Paris/Île de France ist seit Juli 2007 in 6 Tarifzonen unterteilt (Die früheren Zonen 6+7+8 wurden zusammengelegt). Die meisten der bekannten Sehenswürdigkeiten liegen im Bereich der Zonen 1 und 2. Hier ein kleiner Tarifüberblick:

paris-tickettplus Einzelfahrscheine: Früher waren sie hellgrün, dann zartlila (mauve), heute ganz in weiß: Die ab 1. Juli 2007 eingeführten neuen Einzelfahrscheine gelten für Métro, Bus und Tram. Innerhalb des Stadtgebietes (Zone 1) gelten sie auch für die RER-Züge (Regionalexpress).
Die “neue Funktionalität” der “tickets t+” besteht u.a. in einer Zeitbeschränkung auf 90 Minuten vom ersten Stempeln an. Neu ist auch die Umsteigeberechtigung zwischen Bus- und Tramlinien. Im System der Métro (und RER intra muros) ist Umsteigen auch weiterhin beliebig möglich. Ticket t+ ist außerdem in den Fahrzeugen der Gesellschaft Optile (einem Verbund privater Transportanbieter der Region Île de France) gültig.

Ein Einzelfahrschein kostet 1,70 € (keine Kinderermäßigung). Kaufen Sie gleich 10 Tickets auf einmal (carnet), bezahlen Sie dafür jedoch nur 12,00 €.


Für Kinder von 4 bis unter 10 Jahren
: Keine Ermäßigung bei Einzelfahrscheinen, dafür aber beim Kauf eines carnet: 10 Tickets t+ kosten 6,00 €.

Tipp für Jugendliche unter 26 Jahren: Das “Ticket Jeunes week-end” gilt an Samstagen, Sonntagen und an landesweiten Feiertagen. Für nur 3,70 € ist sämtlicher Transport in den Zonen 1-3 eingeschlossen – einen ganzen Tag lang!

Zeitkarten (dargestellt ohne Kinderermäßigungen):

Tageskarte – Carte Mobilis
Zone 1-2
Zone 1-3
6,10 €
8,20 €
Wochenkarte – PASS NAVIGO Semaine
(Passbild erforderlich)
Zone 1-2
Zone 1-3
18,35 €
23,85 €
Monatskarte – PASS NAVIGO Mois
(Passbild erforderlich)
Zone 1-2
Zone 1-3
60,40 €
78,20 €
Karte Paris Visite für 1 Tag
Zone 1-3
Zone 1-6
9,00 €
18,90 €
Karte Paris Visite für 2 Tage
Zone 1-3
Zone 1-6
14,70 €
28,90 €
Karte Paris Visite für 3 Tage
Zone 1-3
Zone 1-6
20,00 €
40,50 €
Karte Paris Visite für 5 Tage
Zone 1-3
Zone 1-6
28,90 €
49,40 €

(Die Karte Paris Visite kann noch viel mehr: mit ihr haben Sie Vergünstigungen bei vielen Partnern der Verkehrsbetriebe, wie z.B. beim Varieté  Moulin Rouge, bei Bootsfahrten mit Bateaux Parisiens, bei Stadtrundfahrten mit Canauxrama und l’Open Tour, Einkaufsermäßigungen bei den Galeries Lafayette, ermäßigte Eintritte in vielen Museen, Ermäßigungen in den Restaurants Chez Clément und vieles mehr.)

Metro-Ticket-einschieben_kl Einzelfahrscheine werden in Bus und Tram am Stempelautomaten gestempelt, im Eingang zur Métro und RER am Drehkreuz gelesen. Man schiebt sie in den vorderen Schlitz des Gerätes und entnimmt sie am oberen. Bewahren Sie den Fahrschein auf, bis Sie das Métrosystem wieder verlassen. Beim RER gibt es auch an den Ausgängen solche Lesegeräte.

Den kompletten Tarifdschungel durchstreifen Sie unter http://www.ratp.info/informer/tarifs/tarifs_2009.pdf.

Aktionen: An landesweiten Feiertagen und Festen gibt es Spezialangebote der Transportunternehmen.
Zur Fête de la Musique (jährlich am 21. Juni) gilt ein Sondertarif von 17 Uhr bis zum nächsten Tag um 7 Uhr im gesamten Großraum Île de France (Métro, Bus, Tram, RER sowie Vorortzüge der Staatsbahn SNCF). Im Juni 2010 kostete ein Ticket für den genannten Zeitraum gerade mal 3 €!
Silvester und Neujahr (Nuit du Nouvel An): Vom 31. Dezember 2010, 17 Uhr, bis 1. Januar 2011, 12 Uhr mittags, sind alle Verkehrsmittel in allen Netzen des Nahverkehrs kostenfrei zu benutzen.

Flughäfen

Flughafen Roissy (Aéroport Roissy Charles de Gaulle) – CDG. Er war von 1976 bis 2003 der Heimatflughafen der Concorde-Überschallflugzeuge von Air France. Er befindet sich nördlich von Paris in Tarifzone 5. Das Stadtzentrum ist erreichbar mit der S-Bahn (RER) Linie RER-B.
Ausserdem verbindet ein Expressbus (Roissybus) das Stadtzentrum mit dem Flughafen. Er verkehrt von 6-19 Uhr alle 15 min., von 19-23 Uhr alle 20 min. bis zu den Métrostationen Opéra, Auber und Chausseé d’Antin. Fahrtdauer ca. 60 min., 9,40 €. Es gibt keine Ermäßigung, PASS NAVIGO und Carte Paris Viste 1-6 gelten jedoch.

Flughafen Orly – ORY. Südlich von Paris gelegen.
Zum Stadtzentrum entweder mit dem Shuttlezug (Orlyval) bis Antony, dort umsteigen in die RER Linie RER-B, Richtung Paris (zentrale Stationen: Gare du Nord, Châtelet Les Halles, St. Michel Notre-Dame, Denfert-Rochereau). Fahrtdauer ca. 40 min., 10,25 €.
Oder (etwas günstiger) mit dem Expressbus (Orlybus) zur Place Denfert-Rochereau (RER Linie RER-B, Métro Linien Metro04 Metro06). Dauer ca. 30 min., 6,60 €. Es gibt keine Ermäßigung, PASS NAVIGO und Carte Paris Viste 1-6 gelten jedoch.

Flughafen Beauvais-Tillé – BVA. Er liegt ca. 80 km nordwestlich von Paris und wird erst seit einigen Jahren von Billigfliegern (wie Ryanair, Blue Air, Wizz Air) angeflogen. Sie erreichen das Stadtzentrum von Paris (Porte Maillot) mit einem Shuttlebus (navette) innerhalb von 75 min. Die Busse fahren ca. 20 Minuten nach jeder Landung ab (13 € für eine einfache Fahrt, 26 € retour).
Rechnen Sie für ein Taxi nach Paris tagsüber mit ca. 100 €, nachts  mit ca. 140 €.

Flughafen Le Bourget – LBG. Der Flughafen, auf dem Charles Lindbergh 1927 nach seiner Atlantiküberquerung landete, steht heute nur noch Firmenmaschinen zur Verfügung. Auf dem nördlich von Paris gelegenen Airportgelände befindet sich heute das Museum für Luft- und Raumfahrt. Bereits von weitem erkennt man 2 der vielen Ausstellungsstücke: aufgerichtete  Ariane-Raketen.
Alle 2 Jahre findet in Le Bourget der Pariser Luftfahrtsalon statt (nächster Termin: Juni 2011).
Erreichbar ist der Flughafen mit dem Bus 152 ab Gare du Nord oder Gare de l’Est bis Michelet-Parc d’Expositions.
Oder mit RER RER-B bis Station Le Bourget, dann weiter mit Bus 152 oder Zubringerbus (navette du salon) bis Michelet-Parc d’Expositions.

Ihren firmeneigenen Jet können Sie selbstverständlich zur Landung in Le Bourget anmelden. Ebenso wird Ausstellern zum Salon ein Spezialpreis für die Anreise per Helikopter angeboten.




Social Bookmarking - Füge uns zu deinen Bookmarks hinzu:


  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Twitthis
  • E-mail this story to a friend!
  • Turn this article into a PDF!
  • Facebook

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline