Nationaltheater

Nationaltheater in Prag Am 16. Mai 1868 wurde der Grundstein gelegt für ein Gebäude, das die Eigenheit und Selbstdarstellung des tschechischen Volkes innerhalb des Habsburger Reiches ausdrücken sollte. Mit dem Kauf des Grundstückes des ehemaligen Salzhauses am rechten Moldauufer war 1852 bereits der passende zentrale Ort in Prag gefunden worden.

Der Vorgängerbau des heutigen Nationaltheaters wurde im Jahr 1862 eröffnet, in der Folgezeit jedoch mehrfach erweitert und umgebaut. Als Nationaltheater von Prag erlebte das (noch unfertige) Gebäude seine feierliche Eröffnung 1881. Die Kosten des Baus wurden zum größten Teil durch Spenden und landesweite Sammlungen bestritten.

Ein verheerender Brand während der Abschlussarbeiten zerstörte 2 Monate später den Zuschauerraum, die Bühne und das Dach – nicht jedoch die Hoffnungen der Tschechen auf ein eigenes Theater nationaler Prägung. Es wurde wieder Geld gesammelt, der Bau vollendet und mit der Aufführung von Smetanas Nationaloper “Libuše” 1883 neu eröffnet.

Über 90 Jahre lang wurden auf der Bühne hauptsächlich Opern, Ballette und Konzerte tschechischer Komponisten (Smetana, Dvorák, Martinu) aufgeführt, bevor eine 6-jährige Generalrekonstruktion und Erweiterung um ein neues Spielhaus begann und zum 100-jährigen Bestehen 1983 abgeschlossen war. Bis heute gilt das Nationaltheater auf dem angestammten Gelände in der Nationalstrasse als die bedeutendste Bühne des Landes sowohl für klassische als auch moderne Stücke.

Das Gebäude steht direkt am Ufer der Moldau. Die grosse Flut von 2002 führte zu erheblichen Schäden. Allerdings nicht nur am Haus selbst: Besonders groß sind die Verluste von tausenden Manuskripten, Libretti und Dokumenten, die buchstäblich in den Kellergewölben ersoffen.

prag-nationaltheater2 In dem 1983 eröffneten Nachbarhaus (Neue Bühne genannt und auffällig durch seine  Rundumgestaltung mit Glasbausteinen) hat die Theatertruppe der “Laterna magika” Einzug gehalten, die die für Prag bekannte Theaterform des Schwarzen Theaters (oder Schwarzlichttheaters) wesentlich mitgeprägt hat. Im Schatten des Glaspalastes tummeln sich tagsüber Skateboarder und Biker auf der granitenen Terrasse (auch eine Art neuer Bühne).

Den aktuellen Spielplan und Programmhinweise finden Sie hier.

Kassenöffnungszeiten:
täglich 10-18 Uhr. Durch einen Kassenverbund können hier auch Tickets für das Ständetheater erworben werden.

Besichtigungen des Gebäudes:
nach tel. Voranmeldung unter 221 714 151-2

Adresse:
Ostrovní 1, 112 30 Prag 1

Verkehrsverbindung:
Tram 6, 9, 17, 18, 21, 22, 23 bis Haltestelle Národní divadlo.

Parkmöglichkeit:
im eigenen Parkhaus, erreichbar über Ostrovní-Strasse, Gebühr 30-40 Kronen je Stunde.




Social Bookmarking - Füge uns zu deinen Bookmarks hinzu:


  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Twitthis
  • E-mail this story to a friend!
  • Turn this article into a PDF!
  • Facebook

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline